Stadtführung Feuertod und Hexenhammer

Gespeichert von Karl Schlichtig am/um Mi, 15.08.2018 - 17:30
Datum


Dass wir uns nicht ausschließlich mit Sport beschäftigen, zeigten die DJK’ler am Samstag. Geführt von Frau  Dr. Ewa Herber nahmen wir an der Stadtführung „Feuertod und Hexenhammer“ teil. Wir trafen uns an der  Tourist Information und liefen verschiedene Stellen in der Altstadt an. Leider gibt es zu dem Thema kaum sichtbare Überreste aus der Zeit um 1600, doch schriftliche Überlieferungen sind reichlich vorhanden. Zwischen 1595 und 1631 wurden in Bamberg und Zeil fast 1000 Männer und Frauen  hingerichtet. Frau Dr. Herber erklärte uns die Zusammenhänge und den Ablauf der Hexenprozesse, die Örtlichkeiten und Folterwerkzeuge. Jeder von uns war sicher froh, nicht in dieser Zeit gelebt zu haben. Die 2 Stunden vergingen wie im Fluge und nach der Führung besuchten wir noch den Spezi-Keller, von dem wir einen herrlichen Sonnenuntergang beobachten konnten.