7. Medwork Triathlon Höchstadt

Gespeichert von Michaela Rümmer am/um Di, 11.09.2018 - 09:01
Datum

Am Vortag hatte Micha, die auf der Sprint Distanz angemeldet war die Startunterlagen abgholt und meine gleich mitgenommen. Danke nochmal Micha. Dadurch war es möglich in einer angenehmen Zeit früh zum Wettkampf zu fahren, ich hatte eine Fahrgemeinschaft mit Micha gebildet. Auf dem Parkplatz lief uns dann schon Claudia über den Weg.Nachdem der Checkin erledigt war trafen wir noch die anderen Vereinskollegen die heute ebefalls starteten und schossen auch gleich das obligatorische Gruppenfoto.

Den ganzen Tag folgten mir etliche selbst verursachte Bugs die meinen Erfolg aber kaum einen Abbruch taten. Aber alles der Reihe nach.

Gestartet wurde in Wellen auf 8 Bahnen mit je 8 Teilnehmer. Da ich in der 1.Welle auf Bahn 8, mit Claudia auf Bahn 6 starten durfte war Musste ich nicht lange warten, im Gegesatz zu meinen Vereinskollegen/innen die teilweise erst um halb eins starteten. Pünktlich um 9:30 Uhr gings los, und ich stellte fest, ich habe vergessen meinen Riegel vor dem Start zu mir zu nehmen... was mich aber nicht beeinträchtigte.
Auf meiner Bahn hatte ich mich als Dritter eingereiht, musste aber Anfang der 4. Bahn die Führung übernehmen. Hinter mir reihete sich eine Teilnehmerin die meinen Wasserschatten nutzte. Das war optimal nun konnte ich taktieren, mein Vorhaben nach 1200m Tempo rausnehmen und die Verfolgerin vorbeiziehen lassen und nach 1400m Überholen und Dampf machen. Eigentlich eine gute Idee - nächster Fehler – ich hatte mich verzählt und meinte bei reellen 1500m das ich erst bei 1400m bin, konnte aber doch in meiner Welle als 1 Mann aus dem Wasser uns freute mich über meine Schwimmzeit von 28Minuten. Der nächste Fehler schlich sich gleich ein, ich konnte mein Rad nicht sofort finden. Nachdem ich das Rad doch noch zeitnah auffinden konnte, holte ich die vorausfahrende Frau bei circa Kilometer 4, und ich war momentan erster der Welle 1.

Fast die komplette 1 Rad Runde schwirrte das Fotoauto vor und neben mir herum. Coole Leute ich wurde immer wieder angefeuert und ein kleiner Plausch war auch mal möglich. Ansonsten war ich total einsam auf der kompletten Rad Strecke, bis etwa 3Kilometer vor Ende der Strecke mich ein Staffel-Radfahrer überholte. Diesem konnte ich dann bis in die Wechsel-Zone folgen. Überholen wollte ich nicht, da ich mich nicht verzocken wollte. In der Wechselzone 2 konnte ich diesmal meinen Radplatz sofort finden. 

Nun der nächste Fehler, ich lief mit dem Helm los, merkte es aber nach ein paar Schritten und legte ihn flink. Sofort waren dann auch die Lauhfschuhe aus dem Laufbeutel an meinen Füßen und es ging auf die 4 Runden Laufstrecke mit insgesamt 10km. Nach ca. 2Kilometer konnte ich dann auch den Staffelläufer einholen. Und jetzt kommt das aller Coolste, vor mir ist nun das Fahrrad mit der Aufschrift “Erster Läufer“. Nachdem auch die Verfolger ab meiner 2 Laufrunde auf die Strecke kamen räumte mir der Radfahrer die Strecke mit Pfiffen frei. Als momentan erster des Tages konnte ich dann die Ziellinie überqueren.

Nun hieß es warten wie viele starke Teilnehmer in den anderen 2 Wellen ins Ziel kamen.

Ich freute mich dann riesig über Platz 10 der Gesamtwertung und auch darüber in meiner Altersklasse den dritten Platz belegt zu haben.

Ich konnte mich im Vergleich zum Vorjahr um 6 Minuten verbessern und 9 Plätze gut machen.

Fazit: Es war ein sehr schöner Wettkampf und Tag. Hat Mega Spaß gemacht und Lust auf mehr. Vielen Dank noch an die tollen Helfer und den Toll aufgestellten Wettkampf. Top!

Christian

Ergebnisse Olympisch:

Zenk Claudia                         Platz 16.        WAK50 2.                  2:54:21
Hettmer Michael                  Platz 59.        MAK40 8.                  2:39:18
Habermüller Christian        Platz 10.        MAK30 3.                  2:18:25

Ergebnisse Sprint:

Birke Christian                     Platz 7           2. MAK30                  59:47
Schneider Michael              Platz 88         7. MAK55                  1:16:40
Horst Klaus                          Platz 112       10. MAK50                1:21:18
Rümmer Michaela               Platz 51         11. WAK50               1:31:18