3. Maintal-Crosslauf in Kemmern

Gespeichert von Karl Schlichtig am/um Mo, 29.01.2018 - 15:11
Datum

 

Am Sonntag fand in Kemmern die Oberfränkische Meisterschaft im Crosslauf statt. Bei idealen Wetterbedingungen starteten auf der Langstrecke (7 Runden über insgesamt 8,8 km) 85 Teilnehmer /-innen. Insgesamt waren bei den verschiedenen Läufen über 270 Sportler am Start.

Pünktlich um 12:45 starteten vier DJK’ler auf die Strecke, die mit kleinen Hindernissen, einem Lehmhügel und mehreren Kuhlen und Kehren gespickt war. Nach jeder Runde wurde der Weg etwas rutschiger, gut wer seine Spikes dabei hatte. Insgesamt war die Strecke aber in sehr gutem Zustand und es machte richtig Spaß mal nicht auf befestigten Wegen zu laufen.

Bernd, der eigentlich in Coburg starten wollte, merkte nach wenigen Metern schon, dass er noch nicht richtig fit ist und beendete das Rennen vorzeitig. Als Fotograf stellte er sich dann noch mit seiner Kamera an die Strecke. Torsten hatte im mittleren Teil der Strecke einen kleinen Hänger und lief dann mit konstantem Abstand zu Karl ins Ziel. Judith hatte auf der Strecke sichtlich Spaß, zumindest auf den Bildern sieht sie locker und entspannt aus. Karl ging die ersten beiden Runden schnell an und musste zum Ende hin noch richtig beißen.

Sieger wurde Mario Wernsdörfer (28:50), der einsam seine Runden drehte. Schnellste Frau war Elvira Flurschütz in genau 35:00.

Nach 38:14 lief Karl als 1. M55 und Oberfränkischer Meister in der AK M55 durch den Zielbogen. Kurz nach ihm folgte Torsten, der in 39:02 den 6. Platz in der M40 belegte. Judith lief in 40:44 als Erste W35 ins Ziel und wurde Oberfränkische Meisterin in der AK W35.

Max und Christian nutzen den Crosslauf für einen Trip mit dem Rennrad und Zwischenstopp zur Kaffeepause. Sie standen an der Strecke und feuerten kräftig an.

Der Crosslauf war wieder eine schöne Veranstaltung. Tolle Streckenführung, alles sehr zentral gelegen, Kaffee und Kuchen waren sehr lecker und die Organisation vom SC Kemmern verdient ein großes Lob.