41. Jenaer Kernberglauf

Gespeichert von Michaela Rümmer am/um So, 29.10.2017 - 09:53
Datum

41. Jenaer Kernberglauf am 21. Oktober 2017

Seit 2002 nimmt Michael Ullwer von der Triathlonabteilung des Sportvereins DJK Teutonia Gaustadt mit nur wenigen Unterbrechungen zum 12. Mal auf der 27 km Strecke beim 41. Jenaer Kernberglauf teil.

Der Kernberglauf, welcher jährlich vom Universitätssportverein Jena e. V. veranstaltet wird, bietet mit 5 km, 15 km und 27 km drei interessante Laufstrecken.

Die beiden längeren Strecken sind berühmt für die einzigartige Jenaer Landschaft mit ihren schroffen Muschelkalkhängen und den großartigen Ausblicken auf die Stadt und ins mittlere Saaletal. Wegen der großen Beliebtheit und der anspruchsvollen Strecke mit hohem Singletrailanteil ist die 15 km Distanz auf maximal 800 Läufer limitiert. Die 27 km Strecke ist Landschaftlich noch wesentlich schöner. Allerdings muss man sich diese aus dem Saaletal kommend hart erarbeiten. Bereits nach 2,5 km zieht die Laufstrecke von 150 m Höhe auf knapp 400 m Höhe an. Insgesamt sind auf der 27 km Strecke ca. 1.100 Höhenmeter im Anstieg zu bewältigen. Lauftechnik, Kondition und auch Schwindelfreiheit sind gefragt, insbesondere wenn es auf der Johannisberghorizontalen auf schmalen Pfad durch den mit Kalksteinfelsen durchsetzen Steilhang mit alpinen Charakter geht.

In den vorangegangenen Jahren reichte die Leistung für Michael Ullwer in der Altersklasse mehrfach für 4. und 5. Platz. In diesem Jahr brachte die Laufleistung den Sprung auf das Siegerpodest. Mit einer Zeit von 2 h 6 min und 44 s erreichte Michael Ullwer in der Altersklasse M 45 den 2. Platz.