33. Schlosslauf Memmelsdorf

Gespeichert von Jens Müller am/um Mi, 29.11.2017 - 08:28
Datum

Der Schlosslauf Memmelsdorf ist eine der letzten Gelegenheiten, nochmal eine heiße Sohle auf den Asphalt zu brennen. Bereits zum 33. Mal organisierte der SC Memmelsdorf den Lauf rund um Schloss Seehof. Der Schlosslauf ist auch gleichzeitig der Abschlusslauf des Raiffeisen Cups, der insgesamt aus sechs Läufen besteht. Beim Hauptlauf über 10 km (verteilt auf drei Runden) nahmen auch dieses Jahr zahlreiche Teutonen teil. Die äußeren Bedingungen waren weniger angenehm, es hatte am Tag vorher ordentlich geregnet, so dass der Boden an einigen Stellen zu einer Herausforderung wurde. Auch die Temperaturen waren noch einmal gesunken im Vergleich zu den letzten Tagen. Trotzdem scheuten sich Elke, Judith Heinze, Judith Porzel, Micha, Christian, Christopher, Hans-Rainer, Jens, Karl, Michel, Peter, Stefan, Tobias und Torsten nicht und fanden sich pünktlich um 11:00 Uhr an der Startlinie mit knapp 300 weiteren Läufern ein. Ursel, Johanna und Max waren zur Motivation am Streckenrand und feuerten die Gaustädter ordentlich an.

Von Beginn an machte Christian richtig Dampf und setzte sich an die Spitze, gefolgt von Jens, Torsten und Karl. Die Strecke ist insgesamt gesehen nicht unbedingt einfach zu laufen, hat sie doch einige kleinere, aber kräftezehrende Anstiege und viele Ecken. Auch der ständige Wechsel zwischen Schotter, Rasen und Asphalt erfordert eine gute Konzentration.
Nach knapp 38 beendete Christian als erster Gaustädter den Wettkampf, gefolgt von Jens, der mit 39:44 die Saison mit einer persönlichen Jahresbestleistung abschließen konnte. Im weiteren Zieleinlauf folgten Peter, Torsten, Karl, Tobias, Stefan, Judith Heinze, Michel, Christopher, Judith Porzel, Hans-Rainer, Elke und Micha. Im Ziel warteten auf die tapferen Teutonen ein heißer Tee sowie Energieriegel. Aufgrund der Witterung verlagerte sich die abschließende Fachsimpelei über das Rennen in die warme Sporthalle.

Bei der anschließenden Siegerehrung des Raiffeisen Cups erreichte Judith Porzel. mit 106 Punkten eine hervorragenden dritten Platz in der AK W50. Gleichzeitig konnte sie bei allen sechs Läufen des Raiffeisen Cups punkten und erhielt dafür einen tollen Bademantel. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse

Habermüller, Christian 38:41, 6. M30
Müller, Jens 39:44, 8. M30
Lamprecht, Peter 39:49, 8. M
Lang, Torsten 41:59, 12. M40
Schlichtig, Karl 43:17, 5. M55
Heinze, Tobias 45:36, 17. M40
Pohl, Stefan 45:51, 8. M50
Heinze, Judith 47:24, 3. W35
Panzer, Michael 48:02, 12. M50
Oehlein, Christopher 49:43, 18. M30
Porzel, Judith 52:08, 5. W50
Graf, Hans-Rainer 52:14, 14. M55
Rockmann, Elke 56:55, 7. W50
Rümmer, Michaela 59:06, 10. W50