7. Flechtkulturlauf

Gespeichert von Jens Müller am/um Mi, 06/21/2017 - 08:25
Datum

Auf den Spuren der Flechtkultur rund um die  Korbstadt Lichtenfels führte der gleichnamige Lauf in seiner bereits siebten Auflage die knapp 700 Teilnehmer am Samstagnachmittag. Neben der Halbmarathondistanz gab es einen 10 und 5,2 Kilometerlauf sowie verschiedene Nordic-Walking-Distanzen. Gestartet wurden alle Läufe gemeinsam direkt auf dem Marktplatz in Lichtenfels.
Gerhard wagte sich nur eine Woche nach seiner Mitteldistanz im Kraichgau auf die Halbmarathondistanz, während Sandra und ich die 10 Kilometer in Angriff nahmen. Für Sandra war es der erste Lauf über diese Distanz nach längerem Verletzungspech. Da ich mich bereits einen Tag zuvor beim Ebinger Seelauf ausgepowert hatte, bot ich meine Dienste als Zug- und Bremsläufer an. Los ging es zunächst durch die Stadt auf den Pfad der Flechtkultur, eigentlich ein Erlebniswanderweg zwischen Lichtenfels und Michelau. Entlang des Mains führte die Strecke nach Michelau, dort überquerten wir den Fluss und liefen wieder Richtung Start und Ziel in Lichtenfels, vorbei am Ortswiesensee und durch die Mainauen. Nach 58:20 überquerten wir die Ziellinie und nahmen die verdiente Finishermedaille in Empfang, für die 10 Kilometerdistanz in Silber.
Gerhard erlief sich die Finishermedaille in Gold nach 1:58:26 und wurde zusätzlich mit dem 2. Platz in seiner Altersklasse belohnt. Dafür musste er allerdings vorher zweimal die 10er Runde durchlaufen mit einer kleinen zusätzlichen Schleife. Super gemacht, Gerhard!

Insgesamt gesehen ein schöner Lauf, der die Teilnehmer sogar mit einer Medaille belohnt.

Jens